Männersache - Prostata, Potenzstörung & mehr

Die Top-Produkte in der Kategorie Männersache

Die meisten Medikamente sind für beide Geschlechter geeignet, obwohl Männer und Frauen eine unterschiedlichen Körper, Stoffwechsel sowie Hormonhaushalt haben. Inzwischen geht man deshalb vermehrt dazu über, individuelle, auf die Bedürfnisse von Mann und Frau zugeschnittene Medikamente anzubieten. Das ist vor allem bei die Geschlechtsorgane betreffenden Krankheiten sinnvoll, aber auch bei Kosmetik- und Pflegeprodukten.

DESEO

DESEO

50 ml


ab 39,99€
11%Ersparnis

REGAINE Männer Lösung

REGAINE Männer Lösung

3x60 ml


ab 58,99€
15%Ersparnis

ORTHOMOL Vital M Trinkfläschchen

ORTHOMOL Vital M Trinkfläschchen

30 Stk.


ab 48,49€
11%Ersparnis

GRANU FINK Prosta forte 500 mg Hartkapseln

GRANU FINK Prosta forte 500 mg Hartkapseln

140 Stk.


ab 43,77€
16%Ersparnis

Prostatavergrößerung und Prostatakrebs

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist ein etwa kastaniengroßes Organ des Mannes, welches sich unterhalb der Harnblase befindet und einen Teil des Spermas produziert. Mit zunehmenden Alter kann die Prostata Probleme bereiten. Meistens handelt es sich “nur" um eine harmlose Prostatavergrößerung, die im Normalfall gut behandelt werden kann. Warum sich die Prostata vergrößert, ist bislang noch nicht vollständig geklärt, man geht allerdings davon aus, dass altersbedingte hormonelle Umstellungen dafür verantwortlich sind. Ein Viertel aller Männer über 50 sind davon betroffen.

Eine Vergrößerung der Prostata äußert sich in erster Linie durch Probleme beim Wasserlassen. Durch ihre Vergrößerung drückt die Vorsteherdrüse auf die Harnröhre, sodass das Urin immer schlechter abgelassen werden kann. Unbehandelt kann setzt der Urinfluss völlig aus und muss sofort behandelt werden, da sonst Entzündungen und Harnwegsinfekte auftreten können. Obwohl eine Prostatavergrößerung nicht immer sofort behandelt werden muss, insofern die Beschwerden sich noch in Grenzen halten, sollten Männer ab 50 regelmäßig zur Prostata-Untersuchung zum Urologen gehen.

Wenn es um die Behandlung einer Prostatavergrößerung geht, gibt es mehrere Möglichkeiten. Männer ab 50, bei denen noch keine oder nur geringe Beschwerden auftreten, können vorsorglich auf pflanzliche Medikamente zurückgreifen. Bewährt haben sich in diesem Zusammenhang die Wirkstoffe des Arzneikürbis, der Sägepalme, Brennessel und Roggenpollen, wie sie z. B. in den Präparaten Granu Fink, Sabal oder Prostata von Stada zu finden sind. Bei einer fortgeschrittenen Prostatavergrößerung sollte man in Absprache mit dem Arzt jedoch auch zu verschreibungspflichigen Arzneimitteln greifen. Zwei Wirkstoffe werden bei Prostatabeschwerden einzeln oder in Kombination im Normalfall verordnet: Die Alpha-Rezeptorenblocker bewirken eine Entspannung der Prostata und lindern somit die Beschwerden. 5-Alpha-Reduktase-Hemmer können die Größe der Prostata sogar um bis zu 25% verringern. Als Nebenwirkung sind Erektionsstörungen jedoch nicht auszuschließen.

Während die Prostatavergrößerung relativ harmlos ist und gut behandelt werden kann, stellt die Diagnose Prostatakrebs eine viel größere Gefahr dar und ist bei Männern die häufigste Krebserkrankung. Am wichtigsten ist die Früherkennung, denn wenn der Prostatakrebs rechtzeitig im Anfangsstadium erkannt wird, sind die Heilungschancen sehr gut. Deshalb sollten Männer allerspätestens ab einem Alter von 50 Jahren regelmäßig zur Krebsvorsorge-Untersuchung gehen. Wenn bereits ein Fall von Prostatakrebs in der Familie bekannt ist, sollte man sich schon ab 40 jährlich untersuchen lassen.

VICHY HOMME Sensi-Balsam Ca

VICHY HOMME Sensi-Balsam Ca

75 ml


ab 11,99€
16%Ersparnis

PROFERTIL Kapseln

PROFERTIL Kapseln

180 Stk.


ab 116,89€
12%Ersparnis

ORTHOMOL Fertil Plus Kapseln

ORTHOMOL Fertil Plus Kapseln

90 Stk.


ab 99,90€
14%Ersparnis

VICHY HOMME Deo Anti Transpirant 72h Extreme Cont.

VICHY HOMME Deo Anti Transpirant 72h Extreme Cont.

50 ml


ab 9,24€
3%Ersparnis

Potenzstörung und Erektionsprobleme

Neben Medikamenten gegen Prostatavergrößerung und andere Leiden gibt es verschiedene Ursachen, die zu Erektionsstörungen (erektiler Dysfunktion) beim Mann führen können. Bei jüngeren Männern, die vergleichsweise seltener davon betroffen sind, haben Erektionsprobleme häufig psychische Gründe. Deutlich öfter haben Potenzstörungen dagegen körperliche Ursachen, die vor allem mit steigendem Alter auftreten.

Die Betroffenen scheuen den Arztbesuch und versuchen die Probleme mit Hilfe von pflanzlichen oder homöopathischen Arzneimitteln sowie Vakuumpumpen in den Griff zu bekommen. Turnera diffusa ist beispielsweise ein pflanzlicher Wirkstoff, der in Medikamenten wie Deseo oder Cefagil enthalten ist und der sowohl beim Mann als auch bei der Frau einen luststeigernden Effekt haben soll. Ebenfalls in Online Apotheken günstiger erhältlich sind homöopathische Präparate, wie z. B. Yoshimbin oder Emasex, die ebenfalls einen positiven Effekt auf die Potenz versprechen. Zu diesen Medikamenten kann man zunächst bedenkenlos greifen, da sie keine bekannten Nebenwirkungen verursachen. Die Wirksamkeit ist allerdings auch sehr umstritten.

Wer jedoch über Monate hinweg keine Erektion bekommen kann, sollte sein Schamgefühl überwinden und zum Arzt gehen, denn auf Dauer können Erektionsstörungen nicht nur psychische Probleme auslösen oder verstärken, sondern auch die Partnerschaft gefährden. Zudem sollte geklärt werden, welche Ursachen die Potenz beeinträchtigen, um gravierendere Erkrankungen sicher ausschließen zu können.

Pflegeprodukte und Drogerieartikel für den Mann

Neben Medikamenten bieten Online Apotheken auch hochwertige Kosmetikprodukte für den Mann an, wie z. B. von Vichy, Avene oder Weleda. Männerhaut ist dicker, talglastiger und speichert länger Feuchtigkeit, sodass spezielle Pflegeprodukte anzuraten sind. Die Kopfhaut und Haare von Männern neigen eher zu Schuppen und auch Haarausfall hat bei Männern meistens andere Ursachen als bei Frauen. Hierfür gibt es viele wirksame Präparate, wie z. B. Regaine oder Eucerin, die teilweise apothekenexklusiv und dadurch teurer als vergleichbare Produkte in der Drogerie sind. Auch Verhütungsmittel, Gleitgel und Nahrungsergänzungsmittel können günstig und diskret bestellt werden.