Haut-, Haar- & Nagelpflege

Die Top-Produkte in der Kategorie Haut-, Haar- & Nagelpflege

die Haut ist das größte und vielseitigste Organ des Menschen. Sie erstreckt sich über eine Gesamtfläche von ca. 2 qm und wiegt durchschnittlich 14 kg. Leider ist unsere Haut auch sehr anfällig für eine Vielzahl von Krankheiten, die teilweise nur medikamentös behandelt werden können, wie z. B. Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis) oder Rosazea (entzündliche Rötungen). Während diese Leiden relativ schwerwiegend und eine langwierige Behandlung erfordern, gibt es auch Hautprobleme, wie beispielsweise Akne, Warzen oder Sonnenbrand, die zeitlich begrenzt und daher gut in den Griff zu bekommen sind. Hautkrankheiten stehen häufig im Zusammenhang mit Ernährung sowie Allergien und können zu psychischen Problemen führen.

BEPANTHEN Wund- und Heilsalbe

BEPANTHEN Wund- und Heilsalbe

100 g


ab 7,69€
22%Ersparnis

PRIORIN Neu Kapseln

PRIORIN Neu Kapseln

120 Stk.


ab 31,49€
10%Ersparnis

LADIVAL allergische Haut Gel LSF 30

LADIVAL allergische Haut Gel LSF 30

200 ml


ab 12,95€
7%Ersparnis

ELL-CRANELL 250 Mikrogramm/ml Lösung

ELL-CRANELL 250 Mikrogramm/ml Lösung

3x100 ml


ab 37,82€
14%Ersparnis

Hauterkrankungen und Hautpflege

Besonders in der Pubertät, wenn Selbstbewusstsein, -wahrnehmung und der Charakter sich formen, wirken sich dermatologische Erkrankungen negativ auf die Psyche aus. Viele Jugendliche leiden unter Akne, der häufigsten Hautkrankheit überhaupt. Ihre Symptome sind fettige Haut (und Haare), Pickel und Mitesser im Gesicht, Nacken, auf den Schultern, am Rücken und Dekollete. Akne hängt mit der Veränderung des Hormonhaushaltes zusammen und beginnt daher meistens in der Pubertät, kann aber auch während der Schwangerschaft und im mittleren Alter auftreten. Schwere Formen von Akne können Narben hinterlassen und psychisch sehr belastend sein. Hier nützen konventionelle Hautpflegeprodukte auch nicht mehr. Neben einer äußerlichen Behandlung mit Salben und Gesichtswasser mit Benzolperoxid können Antibiotika helfen. Frauen haben zudem die Möglichkeit auf bestimmte Anti-Baby-Pillen zurückzugreifen, die den Hormonhaushalt diesbezüglich ausgleichen. Neben Hautkrankheiten spielt Hautpflege eine wichtige Rolle für unser Wohlbefinden bzw. ist sprichwörtlich dafür verantwortlich, sich in seiner Haut wohl zu fühlen. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Cremes, Gesichtswassern und Waschgels auf dem Markt, die für sämtliche Ansprüche unserer Haut individuell abgestimmt sind. Ob trockene, sensible, fettige oder faltige Haut - für jeden Hauttyp gibt es die passende Pflege. Apotheken-exklusive Marken, wie Eucerin, Vichy oder Avene haben ein umfangreiches Repertoire an Produkten, die speziell auf die Bedürfnisse Deiner Haut ausgerichtet sind.

EUCERIN TH 10% Urea Fußcreme

EUCERIN TH 10% Urea Fußcreme

100 ml


ab 8,98€
28%Ersparnis

REGAINE Frauen Lösung

REGAINE Frauen Lösung

3x60 ml


ab 41,79€
16%Ersparnis

REGAINE Männer Lösung

REGAINE Männer Lösung

3x60 ml


ab 58,99€
12%Ersparnis

VICHY NUTRILOGIE reichhaltig Creme

VICHY NUTRILOGIE reichhaltig Creme

50 ml


ab 12,89€
19%Ersparnis

Haarausfall, Schuppen und die richtige Haarpflege

Haut-, Haar- und Nagelerkrankungen bilden einen Komplex und gehören medizinisch gesehen zusammen. Auch Haarausfall ist eine relativ häufig auftretende Krankheit, die zumeist im höheren Alter auftritt und psychische Folgen haben kann. Grundsätzlich unterschiedet man drei Formen von Haarausfall (Alopezie):

  • Erblich bedingter Haarausfall (androgenetische Alopezie): Ist die klassische Form des Haarausfalls bei Männern. Erblich bedingt fallen Haare zunächst an den Schläfen, den berüchtigten “Geheimratsecken", aus. Medikamente wie Regaine oder Ell-Cranell können helfen, den Fortschritt zu verlangsamen.
  • Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata): Zeitlich und räumlich begrenzte Form des Haarausfalls. Es entstehen kreisrunde kahle Stellen am Kopf, die infolge einer Entzündungsreaktion des Körpers entstehen und meistens von selbst wieder nachwachsen.
  • Diffuser Haarausfall (Diffuse Alopezie): Dieser Form von Haarausfall tritt bei Frauen öfter als bei Männern auf und bezeichnet Haarausdünnung gesamten Kopf, die durch Hormonschwankungen, Schilddrüsenleiden, Eisenmangel oder Infektionen hervorgerufen werden kann. Medikamente wie Priorin oder Regaine können den Haarwuchs stimulieren.

Jeden Tag verliert der Mensch um die Hundert Haare und unzählige Hautschuppen. Kopfschuppen können wie Haarausfall und Akne auf Dauer psychisch sehr belastend werden. Von Schuppen sind Frauen und Männer mit sowohl fettigem als auch trockenem Haar betroffen, Ursache hierfür kann jedoch auch eine Pilzinfektion sein. Mit einer gezielten Behandlung lassen sich Schuppen schnell in den Griff bekommen. Bei fettigem und trockenem Haar helfen Shampoos von Vichy, Stieprox oder Eucerin. Wichtig ist bei fettigem Haar, keine Anti-Fett-Shampoos zu benutzen, da diese die Kopfhaut meistens zu sehr austrocknen und sie dadurch zu einer vermehrten Talg- und folglich auch Schuppen-Produktion anregen. Wer unter Schuppen aufgrund einer Pilzinfektion leidet, sollte zu antimykotischen Produkten, wie z. B. Cloderm Anti Schuppen Shampoo, greifen.

LOCERYL Nagellack gegen Nagelpilz

LOCERYL Nagellack gegen Nagelpilz

3 ml


ab 19,99€
30%Ersparnis

LAMISIL Creme

LAMISIL Creme

30 g


ab 9,89€
18%Ersparnis

LAMISIL Once Lösung

LAMISIL Once Lösung

4 Gramm


ab 9,89€
18%Ersparnis

LOCERYL Creme

LOCERYL Creme

20 g


ab 7,10€
25%Ersparnis

Wirksam gegen Nagelpilz

Ob im Schwimmbad, in der Sauna oder im Fitnessstudio - Pilze mögen es bekanntlich feucht und warm und deshalb ist die Gefahr, sich Nagelpilz (Onychomykose) einzufangen an diesen Orten besonders hoch. Meistens sind die Fußnägel betroffen, seltener die der Hände. Nagelpilz erkennt man an einer meistens gelblichen Verfärbung, spröden Verhornung und leichten Deformierung der Nägel. Frühzeitig erkannt, kann er gut und erfolgsversprechend behandelt werden, wer längere Zeit nichts dagegen unternimmt, läuft Gefahr, dass der Nagelpilz chronisch wird, sich auf alle Nägel ausweitet sowie eventuell Fußpilz auslöst.

Gegen Nagelpilz gibt es diverse antimykotische Nagellacke, Stifte und Salben, z. B. von Loceryl, die in regelmäßigen Abständen an den betroffenen Stellen aufgetragen werden müssen. Eine Nagelpilz-Therapie kann sehr lange dauern und muss konsequent durchgeführt werden. Behandlungen über mehrere Monate hinweg bis hin zu einem Jahr sind keine Seltenheit, da der Nagelpilz erst dann als geheilt angesehen werden kann, wenn der Nagel vollkommen neu nachgewachsen ist und sich garantiert keine Sporen an ihm befinden.

Wenn Du es erst gar nicht so weit kommen lassen möchtest, solltest Du auf die Wahl Deines Schuhwerks achten. Schwitzende Füße sind besonders anfällig für Fußpilz. Wechsel Deine Socken täglich, achte auf eine gründliche Fußhygiene und laufe nicht barfuß. Zudem solltest Du auf eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung achten, denn brüchige Nägel oder ein geschwächtes Immunsystem können ebenfalls die Entstehung von Nagelpilz begünstigen.

Wer unter Diabetes oder ateriellen Verschlusskrankheiten leidet, hat ebenfalls ein erhöhtes Risiko, sich Nagelpilz einzufangen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du tatsächlich betroffen bist oder nicht, solltest Du auf jeden Fall einen Arzt bzw. Dermatologen konsultieren. Dieser kann Dich gezielt beraten, welche Präparate Dir individuell Erfolg versprechen. Das wichtigste bei Nagelpilz ist, dass Du die Therapie konsequent durchführst und nicht vorzeitig abbrichst, auch wenn nichts mehr zu sehen ist. Die meisten gescheiterten Behandlungen basieren darauf, dass sie zu früh abgebrochen wurden und der Pilz erneut ausgebrochen ist.